Aktuelles

CDU setzt sich mit Antrag zur Vorbehandlung von Restabfällen im EN-Kreis durch

Vor etwa einem Jahr hat die CDU-Kreistagsfraktion einen Vorschlag zur Vorbehandlung von Restabfällen im EN-Kreis eingebracht. Dadurch sollten Arbeitsplätze sowie Wertschöpfung im EN-Kreis entstehen und konkrete Maßnahmen zum Schutz des Klimas umgesetzt werden. Gegen viele Widerstände und Befürchtungen haben wir die Erstellung und Prüfung eines Konzeptes durchsetzen können. Nach weiteren Widrigkeiten und Umwegen hat der …

Neues Zentralgebäude für die Kreispolizeibehörde in Ennepetal

Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion und Landratskandidat von CDU und FDP, Oliver Flüshöh begrüßt die Entscheidung in dem von Innenminister Herbert Reul geführten Ministerium des Innern, nach Abschluss des EU-Vergabeverfahrens das neue Zentralgebäude der Kreispolizeibehörde an den Strückerberg in Ennepetal zu bringen. „Mit dieser Entscheidung wird die Grundlage dafür geschaffen, die Kreispolizeibehörde im Ennepe-Ruhr-Kreis zu stärken. …

Auf Platz 1 der Liste steht Oliver Flüshöh

Aufstellungsversammlung der CDU-Ennepe-Ruhr in Hattingen zum Kreistagswahl Die CDU hat heute ab 10:00 Uhr in der Gebläsehalle im Hattinger Industriemuseum in großer Harmonie und Geschlossenheit die Kandidatinnen und Kandidaten für die 30 Kreistagswahlbezirke und die Reserveliste aufgestellt. Im Schwelmer Wahlbezirk 1 und auf Reservelistenplatz 1 steht der Spitzenkandidat der CDU für das Amt des Landrates, …

Zur Person

Oliver Flüshöh (CDU)

  • geboren am 18. Februar 1975 in Hagen
  • aufgewachsen in Ennepetal, wohnhaft in Schwelm
  • verheiratet mit Ehefrau Jutta, eine Tochter (12) und ein Sohn (10)
  • evangelisch

Ausbildung, Beruf, Politik und Ehrenamt

  • 1994 Abitur am Städtischen Reichenbach-Gymnasium Ennepetal
  • Zivildienst im ambulanten Pflegedienst der Diakonie Mark-Ruhr, Diakoniestation Ennepetal
  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Stadtsparkasse Gevelsberg
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg und Bochum
  • Referendariat in Justiz und Verwaltung beim Land Nordrhein-Westfalen sowie der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen
  • 2005 Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2005 Rechtsanwalt bei der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) – Bildungswerk e.V., seit 2010 als stellvertretender Landesgeschäftsführer
  • seit 2004 Mitglied des Rates der Stadt Schwelm, seit 2008 Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion
  • seit 2009 Mitglied des Kreistages des Ennepe-Ruhr-Kreises, Kreisverband e.V.
  • Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuz im Ennepe-Ruhr-Kreis, Kreisverband e.V.
  • Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Schwelm e.V.
  • Mitglied in diversen örtlich und überörtlich tätigen Vereinen

Schwerpunkte und Arbeitsprogramm

Der EN-Kreis steht in den kommenden fünf Jahren vor großen Herausforderungen, die durch die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie bei weitem nicht geringer geworden sind, sondern sogar noch an Bedeutung gewonnen haben.

Die Digitalisierung in Wirtschaft, Verwaltung und Schule oder die Veränderungen, die durch den Klimawandel oder die älter werdende und sich verändernde Gesellschaft auf die Bürgerinnen und Bürger im EN-Kreis zukommen, die Einschnitte in der Kultur, im Sport und den vielen anderen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens werden die Politik der kommenden Jahre maßgeblich prägen.

Nachfolgend finden Sie die Schwerpunkte, die meine Arbeit als Landrat im EN-Kreis bestimmen sollen.

Unterstützen

Ich möchte im September Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises werden. Auf dem Weg dahin freue mich über jede Unterstützung – durch eine Spende oder Ihren persönlichen Einsatz!

Durch Ihre Spende

Unterstützen Sie meinen Wahlkampf mit einer Spende an:

CDU Kreisverband Ennepe-Ruhr
Sparkasse Sprockhövel
IBAN: DE75 4525 1515 0000 0364 75
BIC: SPSHDE31XXX
Verwendungszweck: Flüshöh2020

Selbstverständlich ist ihre Spende steuerlich absetzbar. Bei Fragen rufen Sie gerne an oder senden eine E-Mail.

Durch Ihren persönlichen Einsatz

Wahlwerbung bedeutet für mich, den Kontakt zu den Menschen zu suchen, ihnen zuzuhören, Gespräche zu führen, Anliegen aufzunehmen und Argumente auszutauschen.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist dies nicht in gewohntem Maße möglich.

Ich freue mich deshalb, wenn Sie mich auch in den sozialen Medien unterstützen oder sich im persönlichen Gespräch in der Familie, bei Freunden, Bekannten oder am Arbeitsplatz für mich als nächsten Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises einsetzen.